Zwei auf einer Bank

Katharina Thalbach, als Schauspielerin und Regisseurin eine feste Größe der Theater-, Opern- und Filmlandschaft, und Andreja Schneider, als Schauspielerin und Sängerin eine feste Größe der Bar jeder Vernunft, geben den klassischen Plot der Erzählkunst “Boy meets Girl” als Beginn einer Liebesgeschichte: Die positive, unbeschwerte, immer junge Loreley (Schneider) hält eines Abends auf dem Nachhauseweg den schmierigen, depressiven, dem Leben und der Liebe nicht zugewandten Joachim (Thalbach) spontan davon ab, sich von einer Bank zu stürzen.

Begleitet werden sie fein und fürsorglich von dem Christoph-Israel-Sextett, angeführt von Harfe und Klavier, singen sie allein, zu zweit, gemeinsam und im Duett, deutsche Volkslieder, Schlager, Stanzen und Operettenmelodien. Loreley kann zwar nicht bügeln, aber küssen, und Joachim entdeckt neue Leidenschaften – das tut was dazu!

Seit Katharina Thalbachs Gastauftritt in der “Pension Schneider” in der Bar jeder Vernunft stand für die beiden fest, ein gemeinsames Lieblingsliederprogramm zu kreieren. Vom “Zupfgeigenhansl” bis zum Operettenführer wurden sie fündig, von Evelyn Künneke bis Hannes Wader nehmen noch einige Platz auf der Bank im Spiel um die Liebe.

Mit: Andreja Scheider (Loreley) und Katharina Thalbach (Joachim), Wenka von Mikulicz (Regie) und Arne Bäss (Kostüm) Christoph Israel (Musikalische Leitung, Arrangements und Klavier), Simonetta Ginelli (Harfe), Emanuel Hauptmann (Schlagzeug), Anna Carewe (Violoncello), Jürgen Schäfer (Kontrabass), Rahel Rilling (Violine) u. a.

Kommentare sind deaktiviert.