The Voice of Snow White

Die facettenreiche Gefühlswelt der archetypischen Figuren aus Märchen und Film findet ihre Entsprechung in der Musik. Aufgeführt von einem großen Streichorchester, fängt sie das Geschehen im Repertoire der Populärmusik des gesamten Jahrhunderts, vom europäischen Volkslied bis zum amerikanischen Film-Sound, ein.

Mit Streichorchester unter der Leitung von Johannes Roloff.
Die gute Königin, das Schneewittchen: Fräulein Schneider
Die böse Königin: Ursli Pfister
Der Fotograf, der Page, der Jäger, der Koch, die sieben Zwerge, die Journalistin, der Prinz: Toni Pfister
Sprecher: Walter Schmidinger

Regie: Christoph Marti und Johannes Steinbrückner.
Idee und Konzept: Christoph Marti | Arrangements: Johannes Roloff
Kostüme: Arne Bäss | Bühne: Christian Sedelmayer, Stephan Prattes
Licht: Fred Pommerehn, Sven Herzel
The Voice of Snow White ist eine Koproduktion der Bar jeder Vernunft mit dem Hebbel-Theater und der Schaubühne am Lehniner Platz.

„Das Altern ist tödlich in einer Welt, die das Fehlen der Liebe durch den Zwang zur Selbstdarstellung kompensiert.“
Eugen Drewermann

Kommentare sind deaktiviert.